Sollte ich eine gefälschte Überwachungskamera verwenden?

Die Verwendung einer gefälschten Überwachungskamera ist aus mehreren Gründen oft keine gute Idee. Berücksichtigen Sie diese Nachteile, bevor Sie Dummy-Kameras installieren.

Sollte ich eine gefälschte Überwachungskamera verwenden?

Achten Sie darauf, dass Sie die Nachteile berücksichtigen, bevor Sie dies tun.

Videoüberwachungssysteme können Unternehmen und Hausbesitzern wertvolle Informationen liefern, wenn es um Diebstahl, Vandalismus oder Überfälle auf ihr Eigentum geht. Aber auch strategisch platzierte Videokameras können solche Verbrechen von vornherein verhindern. Schließlich werden Kriminelle, die eine Linse bemerken, die sie anstarrt, wahrscheinlich zu einem sichereren Ziel übergehen. Aus diesem Grund entscheiden sich einige Unternehmen dafür, Dummy-Kameras an die Wand zu hängen. Diese Geräte sind einfach zu installieren, da sie nicht wirklich elektrisch mit irgendetwas verdrahtet sind, und sie sehen oft legitim genug aus, um das ungeübte Auge zu täuschen.

Aber einige Sicherheitsexperten empfehlen gegen diese Praxis, da es besser ist, keine Sicherheit zu haben, als Dummy-Kameras zu installieren.

Erfahrene Kriminelle können den Unterschied erkennen.

Darüber hinaus ist das offensichtliche Fehlen von Kabeln, das größte Zeichen dafür, dass eine Kamera gefälscht ist, das blinkende rote Licht davor. Warum? Da eine funktionsfähige Kamera typischerweise nur eine kleine LED-Leuchte auf der Rückseite hat – dort nur, um den Technikern mitzuteilen, dass die Stromversorgung angeschlossen ist. Folglich wissen erfahrene Kriminelle, die ein blinkendes rotes Licht erkennen, dass die Kamera gefälscht ist.

Dummy-Kameras enthüllen zu viel.

Einige Leute integrieren echte Kameras mit Dummy-Kameras, um Kriminelle zu verwirren. Aber das ist auch ein fragwürdiger Schritt, denn Kriminelle, die zwischen echter und gefälschter Ausrüstung unterscheiden können, können dieses Wissen zu ihrem Vorteil nutzen, indem sie nur die von Dummy-Kameras überwachten Teile eines Geschäfts ausrauben.

Dummy-Kameras können Sie einem Rechtsstreit aussetzen.

Einige Unternehmen und Hausbesitzer wurden verklagt, weil sie Dummy-Sicherheitskameras verwendet haben, von Verbrechensopfern, die behaupteten, dass die gefälschten Kameras ein falsches Sicherheitsgefühl vermitteln. Ein Mitarbeiter kann sein Auto bewusst vor einer Überwachungskamera parken und Wertsachen im Fahrzeug lassen. Aber wenn er angegriffen wird oder wenn seine Carvaluables gestohlen werden, kann er seinen Arbeitgeber bitten, das Sicherheitsvideo zu überprüfen. Die erschütternde Entdeckung, dass es kein Video gibt, das gefunden werden kann, könnte dem Mitarbeiter Anlass zur Klage geben.

In solchen Fällen würden die Beklagten nicht haftbar gemacht, wenn sie überhaupt keine Kameras hätten.

Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: