Einem Mieter eine Benachrichtigung zum Beenden dienen

Wenn ein Mieter eine Klausel in seinem Mietvertrag bricht, müssen Sie ihm zuerst eine Benachrichtigung zukommen lassen, um das Verhalten zu beenden. Erfahren Sie die richtigen Schritte, um dieser Mitteilung zu folgen.

Einem Mieter eine Benachrichtigung zum Beenden dienen

Zweck der Mitteilung und Verfahren zu ihrer Übermittlung

Als Vermieter müssen Sie die richtigen Verfahren für den Umgang mit Mieterfragen verstehen. Manchmal geht es darum, dem Mieter ein juristisches Dokument zu übergeben. Wenn ein Mieter die Bedingungen seines Mietvertrages gebrochen hat, hat ein Vermieter das Recht, ihm eine Kündigung zu schicken. Erfahren Sie die Grundlagen dieser Mitteilung, einschließlich der Gründe für die Zustellung der Mitteilung, wann Sie sie zustellen müssen und wie Sie sie ordnungsgemäß zustellen können.

Was ist eine Benachrichtigung zum Beenden?

Eine Kündigung ist ein formelles Mieterdokument des Vermieters. Bevor Sie die Räumung eines Mieters beantragen können, müssen Sie ihm mit einer Kündigung dienen. Diese Mitteilung informiert sie darüber, dass sie „X“ Tage Zeit haben, um die Immobilie zu verlassen, oder Sie werden ein Zwangsräumungsverfahren gegen sie einleiten.

Warum sollten Sie einem Mieter eine Kündigung aussprechen?

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum Sie einen Mieter mit einer Kündigung bedienen können. Eine Kündigung kann erfolgen, weil ein Mieter gegen eine Klausel im Mietvertrag verstoßen hat oder ohne Verschulden des Mieters, wie z.B. die Immobilie aus der Wohnbewirtschaftung ausgemustert wird.

Was auch immer der Grund ist, dass Sie die Kündigung einreichen, sie muss in der Kündigung klar dargelegt werden. Das Versäumnis, einem Mieter eine Kündigung zu präsentieren, ist ein häufiger Räumungsfehler, den Vermieter machen.

Wer sollte bei der Kündigung genannt werden?

Wenn Sie einem Mieter eine Kündigung zum Beenden zustellen, müssen Sie sicherstellen, dass die richtigen Mieter in die Kündigung aufgenommen werden. Alle erwachsenen Mitglieder, die in der Einheit wohnen, sollten in der Mitteilung genannt werden.

  • Geben Sie die Adresse der Eigenschaft an,
  • Die Etage, auf der sich die Wohnung befindet und
  • Die genaue Stückzahl, in der die Mieter wohnen.
  • Der Vermieter oder ein Vertreter des Vermieters muss diese Kündigung unterschreiben und datieren.

Wie servieren Sie eine Benachrichtigung zum Beenden?

Jeder Staat ist anders, also müssen Sie die Räumungsgesetze Ihres Staates überprüfen. Einige Staaten verlangen, dass der Vermieter oder ein Vertreter des Vermieters die Kündigung persönlich abgibt. Häufig können Sie dem Mieter die Kündigung per erstklassiger Einschreiben zusenden, anstatt sie persönlich zuzustellen. I

In anderen Staaten muss einem Mieter diese Kündigung formell zugestellt werden. In diesem Fall müssen Sie einen State Marshal bezahlen, um dieser Mitteilung zu dienen.

Wann müssen Sie eine Aufforderung zum Beenden servieren?

Der Grund, warum Sie einen Mieter evakuieren, wird bestimmen, wie weit im Voraus der Einreichung für eine Räumung müssen Sie die Benachrichtigung zum Beenden dienen. In fast allen Fällen muss diese Mitteilung mindestens drei Tage vor der Einreichung einer Räumung zugestellt werden. Einige Gründe können eine Frist von bis zu einem Jahr erfordern.

Häufig müssen Sie zuerst einen Mieter mit einer Kündigung zum Unterbrechen bedienen, bevor Sie ihn mit einer Kündigung zum Unterbrechen bedienen können. So können Sie beispielsweise einem Mieter eine Abmahnung erteilen, wenn er andere Mieter im Gebäude stört. Wenn sie dieses Verhalten nach Erhalt dieser Aufhebungserklärung fortsetzen, können Sie sie dann mit einer Aufforderung zum Beenden bedienen.

Ergebnis

Nachdem Sie einem Mieter eine Benachrichtigung zum Beenden zugestellt haben, müssen Sie auf eines von zwei Ergebnissen warten:

Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: